Wandern in und um Bayreuth

Sie wohnen in Bayreuth und wollen sich am Wochenende einmal etwas bewegen? Hier zeigen wir Ihnen Wanderwege in und um Bayreuth.

Wandern in der Fränkischen Schweiz

Wandern in der Fränkischen Schweiz

Wandern rund um Gößweinstein in der Fränkischen Schweiz

Die Fränkische Schweiz ist zu Recht als eines der schönsten Wandergebiete Deutschlands bekannt. Die abwechslungsreiche Landschaft mit tief eingeschnittenen Tälern aus deren Hängen schroffe Dolomitfelspartien ragen, ausgedehnte Jurahochflächen und jahreszeitlich gefärbte Mischwälder bieten dem Auge des Wanderers ständig neue Überraschungen. In dieser vielfältigen Landschaft finden auch seltene Tier- und Pflanzenarten einen idealen Lebensraum.
Die ganze Vielfalt der Fränkischen Schweiz lässt sich am Besten zu Fuß erleben und genießen. Im Ferienzentrum Gößweinstein-Behringersmühle stehen ihnen ca. 320 km markierte Wanderwege zur Verfügung.

Natürlich führen diese Wanderwege auch immer wieder an Gastwirtschaften vorbei, die zu einer Rast mit einer deftigen Brotzeit und dem süffigen fränkischen Bier einladen. Vom Verkehrs- und Heimatverein Gößweinstein wurden in einem Wanderheft 10 Wandervorschläge zusammengestellt. Das Wanderheft ist in der Tourist-Information Gößweinstein zu einem geringen Unkostenbeitrag erhältlich.

Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, an geführten Wanderungen teilzunehmen.

Informationen:
Tourist-Information Gößweinstein
Haus des Gastes
Burgstraße 6
91327 Gößweinstein
Telefon: 09242/456

Hier ein besonders attraktiver Vorschlag:
Balthasar-Neumann Rundwanderweg

Der Architekt Balthasar Neumann (1667-1753) baute von 1729 bis 1743 die Basilika von Gößweinstein. Diese war nötig, weil die Wallfahrt nach Gößweinstein in dieser Zeit immer beliebter wurde. Die Basilika von Gößweinstein ist die erste Dreifaltigkeitskirche in Deutschland.

Streckenprofil:
Länge der Strecke 3 km
Dauer der Wanderung ca. 1-2h
Straße ca. 15 %
Forstwege ca. 10 %
Höhenunterschied 190 m

Der Rundwanderweg wurde anläßlich des 250.Todestages des Architekten angelegt.
Er verläuft auf Straßen und Pfaden in und um die Marktgemeinde Gößweinstein.
Dabei führt er zur Wallfahrtstätte Kreuzberg, zum Gernerfels, zur Burg Gößweinstein, zur Wagnershöhe und auf die "Fischersruh". Von all diesen Orten genießt man landschaftlich eindrucksvolle und spektakuläre Ansichten von Gößweinstein und seiner idyllischen Umgebung.

Detaillierte Informationen finden Sie unter:

www.fraenkische-schweiz.bayern-online.de

 

Wandern im Frankenwald

Wandern im Frankenwald

 

Der Frankenwald – Ein Wanderwald

Betrachtet man die bewaldeten Hügel und sanften Hänge, die malerischen Täler und Schluchten des Frankenwaldes, so kann man allein bei diesem Anblick schon diese These bejahen.

Durch den Frankenwald ziehen sich hunderte, gar tausende Kilometer markierte und vom Frankenwaldverein betreute Wanderwege, die förmlich dazu einladen, den Schritt weit auszuholen, und Natur in seiner reinsten Form auf Schusters Rappen zu genießen.

Verschiedenste Wanderrouten gilt es zu entdecken, ob nun auf einem ausgezeichneten Wanderweg, oder auf eigene Faust erkundet – die Varianten sind vielfältig.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.frankenwald.de

Wandern im Fichtelgebirge

Wandern im Fichelgebirge


Zum Spazierengehen und Wandern laden über 80 km markierte Wege ein. Ausgearbeitete Wandervorschläge für Touren zwischen 5 km und 30 km erhalten Sie:

Kur und Tourismus GmbH
Bahnhofstr. 77
95460 Bad Berneck

Tel. 0 92 73 - 57 43 74
Tel. 0 92 73 - 57 43 75
Fax. 0 92 73 - 57 43 76
Email. info@badberneck.bayern.de
Internet. www.badberneck.de

1. Tag

Halbtagstour durch das idyllische Ölschnitztal zur Burg Stein, zurück über Bärnreuth, Reichswarte nach Bad Berneck, ca. 13 km,
Einkehr in Stein oder Bärnreuth, Wanderung ohne größere Steigungen.

2. Tag kleine Ganztagestour

Der Thiesenring - eine Wanderung von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt.
Über Kriegerdenkmal, Sonnentempel, Schöne Aussicht, das Ölschnitztal querend nach Hohenknoden, dort Einkehr, Burgruinen, das Knodental überquerend zur Hohen Warte und zum Rothersfelsen, von dort hinunter nach Bad Berneck, ca. 16 km, herrliche Aussichtspunkte ins Fichtelgebirge und auf Bad Berneck

3. Tag Ganztagestour

Der Weg nach oben - oder die Ochsentour zum Ochsenkopf (nur für ausdauernde Wanderer,Rucksackverpflegung angebracht) über Kutschenrangen durch stattlichen Fichtenwald nach Wülfersreuth - das höchstgelegene Dorf des Fichtelgebirges. Weiter nach Bischofsgrün, von dort im steilen Anstieg auf den 1024 m hohen Ochsenkopf-Gipfel, dort Einkehr.

Über Mittelweg und Südweg durch abwechslungsreiche Wälder zum Fürstenstein und von dort in offener Landschaft mit weitem Rundblick durch das Goldgräberdorf Brandholz immer abwärts ins Tal des Weißen Mains nach Goldmühl und zurück nach Bad Berneck, ca. 33 km. Teilnehmer, die diese Wanderung erfolgreich bewältigen, können für ?? EUR einen gläsernen Trinkpokal mit handgravierter Widmung  erwerben.

4. Tag Halbtageswanderung

Erholsame Landschaft - Harmonie von Mensch und Natur Über den Südweg nach Micheldorf, weiter über die Köslarhöhe ins hoch gelegene Gothendorf, durch offene, abwechslungsreiche Landschaft über einige Dörfchen und Bauernhöfe ins Knodental, das hinab nach Bad Berneck führt, ca. 12 km

5. Tag Ganztageswanderung

Die waldreichen Höhen des Fichtelgebirges Am Ölschnitzflüßchen entlang zur Entenmühle, weiter über Gefrees hoch ins Fichtelgebirge auf den 800m hohen Wetzstein Richtung Bischofsgrün und den Mainwanderweg zurück nach Bad Berneck, ca. 31 km   

Teilen: