Porzellanmuseum Walküre

Porzellanmuseum Walküre Bayreuth

Im Porzellanmuseum können sie Porzellan von 1899 - 1999 im Wandel der Zeiten erleben.

Die Zeitreise mit dem Motto: Mit der Zeit gehen, beginnt mit dem Jahre 1899 mit den Eindrücken eines großbürgerlichen Wohnhauses. Im Jahre 1920 taucht man in die noble Bahnhofsatmosphäre dieser Epoche ein, der Besucher kann ins Bahnhofsrestaurant und den Orient-Express sehen.

Die farbenfrohe Welt der 50er kann man auf der Terrasse des Hotel Bayreuth durch Inszenierung und zur Musik von Peter Kraus begutachten.
In der Gegenwart findet man sich im Café Alta auf Designer-Stühlen wieder und kann sich mit Kaffe, Cappuccino usw. verwöhnen lassen.

Die Gestaltung des Arrangements wurde mit viel Phantasie vorgenommen, im Mittelpunkt stehen die Porzellan - Exponate wie z.B.: feuerfeste Formen, der Verkaufsschlager der Jahrhundertwende, und die stilvollen Kunstwerke von 1920 im Bahnhofrestaurant.

Sehenswert ist auch der Gemischtwarenladen von Oskar Wilms von 1899, mit Schaufenster, in dem man authentische Produkte sehen kann. Sowie Porzellan Huber aus dem Jahre 1920 bei dessen Laden sogar der Namenszug aus Porzellan ist und der Motorroller aus den 50er Jahren.

Der Besucher wird durch Szenen in die Vergangenheit zurückversetzt.

Adresse:

Porzellanmuseum Walküre
Gravenreutherstraße 5
95445 Bayreuth
Telefon: 09 21/78 93 00

Träger: Porzellanfabrik Walküre

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr.: 10 - 16 Uhr und nach Vereinbarung.

Teilen: