Steingraeber Haus

Steingraeber Rokokosaal mit Liszt-Flügel

Die Geschichte der Pianofabrik "Steingraeber & Söhne" beginnt im Jahre 1820 in Thüringen.

Eduard Steingraeber ließ sich 1852 in Bayreuth nieder und baute innerhalb von nur drei Jahrzehnten seine Firma zur bedeutendsten und größten Klavier- und Flügelfabrik Bayerns aus, welche immer wieder mit internationalen Preisen für ihre Instrumente ausgezeichnet wurde.

Der historische Firmensitz, welcher aus der Familie Schmidt-Steingraeber besteht, leitet das Unternehmen nach wie vor. Es blieb aber auch dabei, dass von Steingraeber & Söhne weiterhin immer wieder Impulse für die Weiterentwicklung ausgehen.

Einer der kulturellen Mittelpunkte von Bayreuth feierte im Jahr 2002 seinen 250. Geburtstag - ein Grund mehr für einen Besuch des Steingraeber Hauses, welches jedes Jahr ein außergewöhnlich vielseitiges Programm bietet.

Die neu restaurierten kunsthistorischen Sehenswürdigkeiten im alten Palais an der Friedrichsstraße warten mit vielen Konzerten und einer Theaterserie auf das Publikum.

So lockt das Bayreuther Klavierfestival im Juni mit Künstlern von Weltrang.

Zeit für Neue Musik

16. bis 24. Juni 2007 in Bayreuth
Leitung: Prof. Helmut Bieler und Dr. Wolfram Graf

Fabrikkonzerte geben das ganze Jahr über ein unvergleichliches Podium für junge Meisterpianisten.

Zur Festspielzeit werden im Hoftheater Steingraeber Höhepunkte aus der Feder von Uwe Hoppe zu hören sein, der ein neues Stück über Richard Wagner aufführen lässt: HER DEN RING. Uraufführung


Das Steingraeber Haus bietet:
Manufaktur
Parkplatz
Dammwäldchen
Rokokogärtchen
Kunstgalerie
Pianohaus
Steingraeber Bistro mit Sonnenterrasse
Kundenparkplatz
Hoftheater
Flügelsaal

Weiter Informationen sowie aktuelle Spielpläne finden Sie unter:

www.steingraeber.de

Steingraeber & Söhne KG
Steingraeberpassage 1
95444 Bayreuth

Tel. 0921 64049

 

Teilen: