15.07.2017

von akz-o B° RB

Flow-Jäger – Motivation ... beim Laufen

Auf der Jagd nach dem großen Kick beim Laufen: Extremläufer Dr. Michele Ufer stellt sein neues Buch vor

Extremläufer Dr. Michele Ufer

Jeder Läufer will es: laufen im Flow. Aber was ist eigentlich genau darunter zu verstehen? Wie entsteht dieser besondere Zustand – dieses Glücksgefühl? Welche Auswirkungen hat es auf die Leistung und Zufriedenheit? Wie können wir mehr Schwung und Motivation in unser Leben bringen – und nicht nur beim Laufen? Dr. Michele Ufer aus Herdecke suchte Antworten auf diese Fragen. Der 45-jährige Sportpsychologe und Extremläufer machte sich auf den Weg zu einer außergewöhnlichen Forschungsreise: die Suche nach dem großen Kick beim Laufen. Seine Erlebnisse und Erkenntnisse hat er in seinem Buch „Flow-Jäger – Motivation ... beim Laufen“ zusammengefasst. Das Buch ist im Delius Klasing Verlag erschienen (www.delius-klasing.de).

Erfahrungen in neun Wettkämpfen auf vier Kontinenten gesammelt

Michele Ufer will es immer ganz genau wissen. Er widmete sich deshalb einem außergewöhnlichen sport- und motivationspsychologischen Experiment – auf der Jagd nach extremen Erlebnissen am Rande der körperlichen Leistungsfähigkeit. In seinem neuen Buch nimmt er den Leser mit auf die Extrem-Reise und lässt ihn teilhaben an neun bis zu 250 Kilometer langen Ultraausdauer-Wettkämpfen. Angefangen bei Ultraläufen in Deutschland über die Atacama- und Kalahari-Wüste, den Amazonas-Regenwald bis zum Polarkreis. Im Rahmen dieser Abenteuer sammelte Ufer unter schwersten Bedingungen einmaliges Datenmaterial, das auch für weniger extreme Ausdauersportler von Relevanz sein dürfte.

Mental-Coach für außergewöhnliche Leistungen

Manche Leute sagen, Ufer sei ein Coach, der anderen Menschen helfe, außergewöhnliche Dinge und Leistungen zu stemmen, von denen sie selbst nicht glauben würden, dass sie die schaffen können. Andere sehen in ihm den Sportpsychologen, den Mental-Coach, den Motivationstrainer – oder einfach den Extremsportler. Sicher ist er das alles – und dazu ist er auch Erfolgsautor, wie er mit seinem neuen Werk eindrucksvoll beweist.

Ufer über Ufer: wie alles begann

„Ich wollte in einem Selbsttest erleben und auch aufzeigen, zu welchen Leistungen oder Leistungssteigerungen der Mensch unter dem Einsatz von mentalem Training und Sporthypnose in der Lage ist. Ich wollte am eigenen Leib erfahren, ob das, was ich anderen beibringe, auch tatsächlich funktioniert: das gezielte Versetzen in einen Trance- oder Flow-Zustand.“ Mehr Informationen gibt es unter: www.michele-ufer.de.

Passend zum Thema

Stiftung Warentest. Das Notfall-Set: Im Ernstfall richtig handeln

Visual Selling® - Digital. Visuell. Nachhaltig. Überzeugen Sie Ihre Kunden mit der Live-Visualisierung Ihrer Dienstleistung

Jussi Adler-Olsen: Das Washington-Dekret. Thriller. Erschienen bei dtv

Mehr aus der Rubrik

Netzveröffentlichungen zu Medienökonomie, Medienpolitik & Journalismus

Deutscher Buchpreis 2017. Autoren zu Gast am 23. September im Literaturhaus Frankfurt

Stiftung Warentest. Kochen durchs Jahr: Kreative Rezepte für jede Jahres­zeit

Teilen: