27.06.2017

von B° RB

Opal - Stein der tausend Lichter

Tränen des Himmels, Augen der Götter, Talismann der Diebe - in vielen Kulturen der Menschheit wird dieser Edelstein verehrt

Black Opal

Sein farbiges Feuer fasziniert die Menschen, wenn man den schwarzen Opal dreht, blitzen gelbe, rote, grüne und blaue Farben im Innern auf. Es gibt durchsichtigen roten oder wasserblauen Mexikoopal oder den "Kaschalong", weißer Milchopal und viele weitere Farbvariationen. 

Noch bis zum 31. August 2017 zeigt das Urwelt-Museum in der Fußgängerzone von Bayreuth wunderschöne wertvolle Präziosen, teils aus der Privatsammlung des größten und ältesten Opalhändlers von Deutschland.

Es werden wertvolle Edelsteine gezeigt, die noch nie in der Öffentlichkeit zu sehen waren. In vielen faszinierenden Beispielen kann man die Entwicklung vom groben Rohstein über den angeschliffenen Edelstein bis zum fertigen Schmuckstück nachvollziehen. Australien, Mexiko und Peru sind nur einige der Fundstellen, von denen die Opale stammen. 

Urwelt-Museum Oberfranken

Passend zum Thema


Sonderausstellung im Industriemuseum Dingolfing erinnert an die Erfolgsgeschichte

Weltweit einzigartig: das Glasmuseum in Frauenau

Freilichtmuseen starten in die neue Saison 2017

Mehr aus der Rubrik

Die in Kooperation der Bayreuth Tourismus GmbH mit dem Deutschen Freimaurermuseum entstandene Führung am 23. September widmet sich den sichtbaren und unsichtbaren Spuren, die bekannte Freimaurer in Bayreuth hinterlassen haben

Stadt- und Erlebnisführungen der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH im September 2017

Ausstellung "Paul Eliasberg: Seelenlandschaften". Vom 18. Juni bis 8. Oktober 2017 im Kunstmuseum Bayreuth

Teilen: