29.10.2015

von studiobühne B° RB

Lesungen

Lesungen im Theaterkeller: WALKÜREN UND ANDERE FANTOME, RETTE SICH WER DARF, LILIOM

studiobühne bayreuth

WALKÜREN UND ANDERE FANTOME

Texte von Rupprecht S. Ramsenthaler aus den 90er Jahren: Gedichte, Geschichte u. a. Sie bewegen sich zwischen Wahn und Wahnwitz, zwischen Nonsens und Satire. Die Rede ist von Ludwig und Richard, Hitler und Nietzsche, Bären und Katzen und von Walküren und anderen Fantomen.

Es liest FRANZ JOACHIM SCHULTZ

1. November 2015 um 17.00 Uhr
Eintritt frei, Spenden erwünscht

RETTE SICH WER DARF

Dramatische Texte zum Thema „Flucht“
Es lesen: Hinrich Rehwinkel, Helga Tietz, Hans Walter Bottenbruch, Oliver Hepp, u.a.

Leitung: Werner Hildenbrand

6. November 2015 um 20.00 Uhr
Eintritt frei, Spenden für „Bunt statt Braun e.V.“

LILIOM
Szenische Lesung

Liliom, der Vorstadt-Casanova vom Rummelplatz, möchte nichts lieber als sich sorglos gute Tage machen auf dieser Welt. Aber arm wie er ist, bleibt er ein „nichtsnutziger Kerl“. Sogar im Himmel gerät er noch auf die schiefe Bahn und stiehlt sich ein paar Sterne… Ferenc Molnar hat „Liliom“ 1909 geschrieben, und noch immer kommt der leichtsinnige Schlawiner anrührend frech daher. 1934 wurde das Schauspiel von Fritz Lang verfilmt, in New York machten Richard Rodgers und Oskar Hammerstein das überaus erfolgreiche Musical „Carousel“ daraus, der kürzlich verstorbene Helmuth Lohner spielte ihn in einer Verfilmung von Otto Schenk. In einer szenischen Lesung erwecken Dozenten der Universität Bayreuth zusammen mit Spielern der Studiobühne die Geschichte im Budapester Stadtwäldchen zum Leben – poetisch, witzig, liebevoll.

Regie: Marieluise Müller

Es lesen: Caroline Dix, Birgit Franz, Alexandra Schmitt-Hornischer, Gabriela Paule, Jürgen Fickentscher, Tom Klimant, Florian Kolb, Wolfram Lang

22. November 2015 um 17.00 Uhr
Eintritt frei, Spenden erwünscht

Passend zum Thema

Am 26. Oktober in Bayreuth: "Schade um die schöne Verschwendung"

Nach Bad Berneck kommt am Samstag, 24. Oktober die Preisträgerin des Evangelischen Buchpreises 2015 für eine Veranstaltung

Abende mit Tucholsky, Scharnigg, Hoppe und Schokolade in Feuchtwangen

Mehr aus der Rubrik

Bei der First Night am 15. Oktober 2016 wird Bayreuth 
zur Partyzone. DJs und Tanzmöglichkeiten in 11 Kneipen. Highlights: Chasing Kurt in der Fabrik, Nobodys Face im Lamperium

Filmfestival zu Arbeiten 4.0. Vom 6. bis 12. Oktober 2016 im Cineplex Bayreuth

VIELFALT STATT VIEL ANGST: Kunst und Kultur im Angesicht des neuen deutschen Rechtsradikalismus

Teilen: