10.02.2017

von B° RB

Günter Ruckdäschel

Günter Ruckdäschel ist am letzten Freitag verstorben

Kunstwerk

Günter Ruckdäschel, der in Hof geboren wurde, und Hertha Drescher, die aus Bayreuth stammte, waren die ersten Sammler, die schon im Sommer 2000 das noch junge Kunstmuseum Bayreuth mit ihrem Bürgerengagement unterstütz­ten und so viele weitere Künstler, Stifter und Schenkende anregten, es ihnen gleichzutun. 

In ihren Sammlungen legten Sie einen Schwerpunkt auf den internationalen Phantastischen Realismus. Für das Museum kauften Sie vor allem wichtige Blättern von Richard Lindner, die hier im Museum einen besonderen Stellenwert haben. 

Hertha Drescher und Günter Ruckdäschel waren im wahrsten Sinne des Wortes „Sammler aus Leidenschaft“. Beeindruckend waren immer Ihre persönliche Begeiste­rung für die Kunst und das Museum. 

Mit dem Tod von Günter Ruckdäschel, der seiner Partnerin nach nur zwei Jahren folgte, geht im Kunstmuseum Bayreuth eine Aera zu Ende. 

Passend zum Thema

Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965. 14. Oktober 2016 - 26. März 2017, Haus der Kunst München

Ausstellungseröffnung Gabriele Bujak: "Ein Querschnitt aus meinem kreativen Schaffen"

Eine Ausstellungsreihe zur künstlerischen Fotografie im digitalen Zeitalter mit Ilit Azoulay | Mishka Henner | Inga Kerber | Mykola Ridnyi | Erin Shirreff. 30.09.2016 - 29.01.2017

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: