11.03.2017

von B° RB

Terem Quartet

Terem Quartet – "From St. Petersburg With Love". Am Freitag, 12. Mai | 19.30 Uhr | Panzerhalle Bayreuth

Terem Quartet

Bekannte Melodien und klassische Werke aus einer ‚russifizierten‘ Perspektive.

Das Terem Quartet ist ein russisches Phänomen. Wie kein anderes Ensemble weiß es, die russische Volksseele virtuos und mit einem Augenzwinkern in musikalische Arrangements zu gießen und wird so neben Eremitage und Marinsky-Theater als drittes Wahrzeichen von St. Petersburg gehandelt. 

Weltberühmt und weltoffen vereint das Quartett russische Volkskunst, Barock, Romantik und Filmmusik zu so originellen wie virtuosen Adaptionen – kurz gesagt: Sie spielen bekannte Melodien und klassische Werke aus einer „russifizierten“ Perspektive. „From St. Petersburg With Love“ präsentiert im ersten Teil meisterhafte Adaptionen klassischer Werke von Bach, Schubert u.a., bevor im zweiten Teil des Programms humorvolle, volkstümliche Bearbeitungen von Filmmelodien erklingen. 

Hier offenbart sich das herausragende klangmalerische Vermögen des Quartetts, das sprachliche und kulturelle Barrieren einfach überwindet.

Passend zum Thema

Am 24. Januar 2017, Würzburg – Congress Centrum, 20.00 Uhr

BAROCK kommen am 6. Januar 2017 in die Würzburger Posthalle

Konzert: Born From Pain, Harm/Shelter, Last Hope. Im Stattbahnhof Schweinfurt am Dienstag, 27.12., 20 Uhr, großer Saal

Mehr aus der Rubrik

Musica Bayreuth. Konzert am Sonntag, 4. Juni, 17.30 Uhr, in der Stadtkirche Bayreuth

Musica Bayreuth. Beethoven und Wagner in jazziger Bearbeitung am Donnerstag, 1. Juni, 19.30 Uhr, im Saal im Haus Wahnfried, Richard-Wagner-Museum

Musica Bayreuth. Ingenium Ensemble – "Zeitensprünge" am Samstag, 27. Mai | 19.30 Uhr | Stadtkirche Bayreuth

Teilen: