28.05.2017

von B° RB

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

Das Theater Hof im ZENTRUM Bayreuth. Monolog von Eric-Emmanuel Schmitt am 6. Juni 2017

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

In Kooperation mit der Bayerischen Theaterakademie August Everding.

Im Paris der Sechziger Jahre befreundet sich Momo (eigentlich Moses), ein kleiner Junge, zwölf Jahre alt, mit einem alten arabischen Krämer in der Rue Bleue. Aber der Schein trügt:

Monsieur Ibrahim, der Krämer, ist kein Araber, die Rue Bleue ist nicht blau und der Junge ist möglicherweise kein Jude.

Im Rückblick erzählt der nun selber zum Mann gereifte Momo von seiner Freundschaft zu Monsieur Ibrahim, der ihn so viel über das Leben, Freundschaft und die Liebe lehrte. Eric-Emmanuel Schmitts Theaterstück ist ein Welterfolg, verfilmt mit Omar Sharif als Monsieur Ibrahim, und in Frankreich mittlerweile sogar Schullektüre. Ungeheuer liebevoll und berührend erzählt Schmitt davon, wie der Unterschied zwischen den Religionen (im Falle von Moses und Ibrahim dem Judentum und dem Islam) durch Respekt, Aufgeschlossenheit und Neugier immer mehr verschwindet.

Di, 06.06.2017

Einlass: 18:30 Uhr

Beginn: 19:30 Uhr

Theater Hof

Ort: DAS ZENTRUM – Europasaal, Äußere Badstraße 7a, 95448 Bayreuth

15,50 €/ 7,25 € | Theaterkasse Bayreuth

www.theater-hof.de

Passend zum Thema

Ein Hate-Slam beim Leselust-Festival 2017. Journalisten wissen alles besser? Genau!

Festival #8 im ZENTRUM Bayreuth mit Klangwerk, Secret Source, Souljam, Oporto, Liff, King Father Baboon, I love you honey bunny, Waste, Desto & Nasher

"Dicke Luft" beim Mamaladnamala auf der Improvisationstheater-Bühne

Mehr aus der Rubrik

Neue Location: Brausaal Liebesbier
. 31.05.2017. EINLASS 18:45 Uhr, BEGINN 19:30 Uhr



Theater in den historischen Spielstätten der Markgräfin Wilhelmine im Juni/Juli/August 2017. Jules Verne zum ersten Mal im Römischen Theater

studiobühne bayreuth: Neues vom Räuber Hotzenplotz. Kinderstück von Otfried Preussler

Teilen: