19.09.2015

von B° RB

Hörsaal plus Klassenzimmer

Universität Bayreuth startet Pilotprojekt "Universitäre Oberstufe" für hochbegabte Bayreuther Schüler

Universität Bayreuth

Zehn Schüler des Bayreuther Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums kombinieren ab dem Wintersemester 2015/16 Schule und Studium an der Universität Bayreuth und sammeln damit Punkte für ihr Abitur. Das Projekt ‚Universitäre Oberstufe‘ ist eine Investition in die Zukunft Oberfrankens.

Die ‚Universitäre Oberstufe‘ ist ein gemeinsames Pilotprojekt der Universität Bayreuth und des Bayreuther Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums (MWG). Ab dem Wintersemester 2015/16 können hochbegabte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des MWG an regulären universitären Lehrveranstaltungen teilnehmen und sich ihre durch Klausuren und Hausarbeiten an der Universität erworbenen Leistungspunkte auf ihre Wahl- und Pflichtfächer anrechnen lassen. Mit der ‚Universitären Oberstufe‘ haben Universität und MWG ein Leuchtturmprojekt für ganz Oberfranken initiiert, das zukünftig auch hochbegabte und motivierte Schüler an anderen Gymnasien in der Region ansprechen und frühzeitig für ein Studium an der Universität Bayreuth begeistern möchte.

Der Startschuss für das Pilotprojekt fällt am 22.9.2015 in einer offiziellen Feierstunde auf dem Unicampus. Interessierte Journalisten sind herzlich eingeladen! Bitte beachten Sie den Campusplan.

Termin:    Dienstag, 22. September 2015
Zeit:        11 Uhr
Ort:    Campus der Universität Bayreuth, Gebäude RW I, Raum S 57, Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth

Neben der Hochschulleitung der Universität Bayreuth werden folgende Gäste an der Feierstunde teilnehmen: Ministerialdirektor Dr. Peter Müller vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Oberstudiendirektorin Elisabeth Götz als Direktorin des Bayreuther Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums, Lehrkräfte sowie am Projekt teilnehmende Schüler und deren Eltern. In einer Video-Präsentation werden die Schüler ‚ihren‘ Studiengang und ihre Motivation vorstellen.

Für wen ist die ‚Universitäre Oberstufe‘ konzipiert?

Die insgesamt zehn Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 11, die anhand ihrer Motivation und Persönlichkeit sowie ihres schulischen und außerschulischen Engagements ausgewählt wurden, werden ab Oktober 2015 mindestens einmal wöchentlich Campusluft schnuppern, Seminare und Vorlesungen in den von ihnen selbst gewählten Studienfächern wie Jura, Biologie, Chemie, Informatik sowie Afrikanistik und Anglistik besuchen. Zusätzlich werden sie sich selbstständig den versäumten Unterrichtsstoff erarbeiten. Die ‚Universitäre Oberstufe‘ erfordert von den Schülern Disziplin und ein hohes Maß an Selbstmanagement – Kompetenzen also, die im späteren Studium und im Berufsleben essentiell sind.

Optimale Förderung durch Mentoren

Um die Schüler bestmöglich fördern zu können, stellt die Universität Bayreuth den Schülern Mentoren der Fachbereiche zur Seite. Darüber hinaus konnte durch die Bereitstellung zusätzlicher Mittel des bayerischen Ministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst eine abgeordnete Lehrkraft des MWG als Ansprechpartner und Koordinator für dieses Projekt gewonnen werden: Oberstudienrat Dirk Hahn betreut die Schüler in organisatorischen und pädagogischen Belangen und fungiert als Kontaktperson für Eltern, weitere interessierte Schüler, Lehrer und Professoren.

Passend zum Thema

Uni Bayreuth: Prof. Dr. Volker Ulrich erneut in den wissenschaftlichen Beirat beim Bundesversicherungsamt berufen

BAT CampusGalerie 2000 bis 2015: Ausgewählte Bilder aus 15 Jahren

Vishay-Technologiepreis für hervorragende Bayreuther Studierende der Ingenieurwissenschaften

Mehr aus der Rubrik

Führung am Sonntag, 3. Juli 2016, 10 Uhr, im Botanischen Garten

Uni Bayreuth: Neuer Masterstudiengang "Development Studies" startet zum WS 2016/17

Uni Bayreuth: Neuer Masterstudiengang Biofabrication startet zum WS 2016/17

Teilen: