02.02.2017

von B° RB

Pflanzen Brasiliens

Öffentliche Führung am Sonntag, 5. Februar 2017, 10 Uhr: Martius und Pflanzen Brasiliens. Botanischer Garten der Uni Bayreuth

Früchte der Buritpalme, Mauritia flexuosa Blakea littoralis, ein Schwarzmundgewächs

Carl von Martius ist ein bekannter fränkischer Naturforscher. Vor genau 200 Jahren brach er zu einer dreijährigen Forschungsreise nach Brasilien auf. 

Pflanzen, die er auf dieser Reise entdeckte, die ihn beeindruckten oder die er in seinen Werken beschrieb, werden bei der Führung im Ökologisch-Botanischen Garten am Sonntag, den 5. Februar vorgestellt, so z.B. die schön blühenden tropischen Schwarzmundgewächse oder die Buriti-Palme mit ihren essbaren Früchten. Direkt im Anschluss an die Führung findet im Tropenwaldhaus eine kurze Lesung aus Martius ́ Roman Frey Apollonio statt.

Die Führung beginnt um 10:00 Uhr und ist öffentlich wie auch die anschließende Lesung; Treffpunkt ist der Eingang zum Ökologisch-Botanischen Garten der Universität.

Passend zum Thema

Innenhof des Pfalzmuseums

Wissenschaftler zu Gast

Studenten der Universität Bamberg untersuchen Werbestrategien des Pfalzmuseums Forchheim - Besucherbefragungen im Advent

Am 18. November 2016 gibt es wieder das legendäre Spektakel auf dem Unicampus

Am Sonntag, 13. November 2016, 14 Uhr, an der Uni Bayreuth

Mehr aus der Rubrik

Führung im Ökologisch-Botanischen Garten der Uni Bayreuth am 4. Juni 2017

Universität Bayreuth. Bayreuther Afrikastudien: Internationale Tagung zur Swahili
-Forschung feiert 30jähriges Jubiläum

Universität Bayreuth: Bayreuther Leibniz-Preisträger ist neues Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Teilen: