11.12.2016

von B° RB

Asylrecht – Law & Legal startet Vortragsreihe

Unter dem Label "Law & Legal" erteilen fortgeschrittene Bayreuther Jurastudierende ehrenamtlich anderen Studierenden auf dem Campus sowie Geflüchteten Rechtsrat

Law & Legal

Angehende Juristen können bereits in einem frühen Ausbildungsstadium Praxiserfahrung sammeln und zugleich anderen helfen. Am 14.12.2016 startet die interdisziplinäre – und öffentliche – Vortragsreihe zum Thema ‚Flucht und Migration‘. 

Mit dem Angebot von ‚Law & Legal Studentische Rechtsberatung e.V.‘ besteht für Studierende der Universität Bayreuth seit einigen Jahren die Möglichkeit, sich unentgeltlich von Jurastudierenden, die in ihrer Ausbildung bereits fortgeschritten sind, in Rechtsfragen beraten zu lassen.

Mittlerweile haben die Bayreuther Jurastudierenden ihr Beratungsspektrum um das Asylrecht ergänzt und damit ihr ehrenamtliches Engagement auf Geflüchtete ausgeweitet. Zur Qualitätssicherung der bereits laufenden Beratung zum Asylrecht sowie zur Vorbereitung der neuen studentischen Berater auf diese Aufgabe veranstaltet Law & Legal eine Vortragsreihe zum Themenkomplex ‚Flucht und Migration‘. 

„Wir wollen möglichst viele Menschen ermutigen, sich mit diesem aktuellen und gesellschaftspolitisch wichtigen Thema auseinanderzusetzen“, sagt Phil Buro, der an der Universität Bayreuth im 5. Semester Jura studiert und Ressortleiter für Öffentlichkeitsarbeit sowie studentischer Berater bei Law & Legal ist. „Deshalb stehen die Vorträge nicht nur den Mitgliedern der studentischen Initiative offen, sondern allen Interessierten von Universität und Stadt Bayreuth.“

Den Eröffnungsvortrag ‚Von der bundesdeutschen Asylverordnung (1953) bis zu „Wir schaffen das“: Interessenlagen in der bundesdeutschen Asyl- und Flüchtlingspolitik‘ hält die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Ursula Münch, Direktorin der Akademie für Politische Bildung Tutzing. Die Vortragsreihe von Law & Legal steht unter der Schirmherrschaft von Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible.

Titel: Von der bundesdeutschen Asylverordnung (1953) bis zu „Wir schaffen das“: Interessenlagen in der bundesdeutschen Asyl- und Flüchtlingspolitik

Referentin: Prof. Dr. Ursula Münch (Politikwissenschaftlerin)

Termin: Mittwoch, 14. Dezember 2016

Zeit: 18.15 Uhr

Ort: Campus der Universität Bayreuth, Gebäude RW I – Hörsaal H 24, Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth

Interessierte von Universität und Stadt sind herzlich eingeladen! Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Über Law&Legal (Auszug aus der Homepage)

Law & Legal ist eine studentische Rechtsberatung mit Standorten in Bayreuth, Berlin, Frankfurt am Main, Heidelberg und Tübingen. Wir sind ein gemeinnütziger Verein und beraten in Fällen, bei welchen der ‚Streitwert‘ zu gering ist, um einen konventionellen Anwalt zu konsultieren, oder das Geld für diesen schlicht nicht da ist. Unsere Zielgruppe umfasst Studierende, Asylsuchende, andere gemeinnützige Vereine, Stiftungen und von Studierenden gegründete Startups. In Berlin ist sie auf jegliche bedürftige Rechtsuchende erweitert. Wir beraten in sämtlichen Rechtsgebieten und bieten vielfältige Services an. Dabei helfen wir ausschließlich unentgeltlich – d.h. pro bono – und sind weder kommerziell noch gewinnorientiert tätig. Unsere Berater sind fortgeschrittene Studierende der Rechtswissenschaft mit Freude am Fach und ehrenamtlichem Engagement. Bei der Fallbearbeitung werden wir von erfahrenen Anwälten angeleitet.

Passend zum Thema

Fisch! Motivationsvortrag: Am 10.12.2016, 19:30 Uhr, im Kulturboden Hallstadt

In seinem Vortrag "Des Reiches Schatzkästlein: Nürnberg und die Reichskleinodien" beleuchtet Historiker Prof. Dr. Wolfgang Wüst die Geschichte des Kronschatzes und seine Beziehung zu Nürnberg

Urwelt Museum Bayreuth: Fossilien aus dem Urweltmeer des Libanon

Mehr aus der Rubrik

Internationaler Wissenschaftspreis für Bayreuther Geoforscherin

Die Bayreuther Dialoge - das Zukunftsforum für Ökonomie, Philosophie und Gesellschaft am 28. und 29.10.2017 an der Universität Bayreuth zum Thema "Verantwortung verändert"

Gute Rankingergebnisse, große Pläne, stabile Studierendenzahlen – guter Start ins Wintersemester 17/18 an der Uni Bayreuth

Teilen: