10.05.2017

von B° RB

Parkeinrichtung übergeben

Stadtwerke Bayreuth übergeben Parkeinrichtung Stadthalle an CONTIPARK

Michael Kesseler (links), Geschäftsführer der CONTIPARK Unternehmensgruppe, und Jürgen Bayer, Geschäftsführer der Stadtwerke Bayreuth

Die Stadtwerke Bayreuth übergeben die Tiefgarage und den Parkplatz an der Stadthalle an den neuen Besitzer: CONTIPARK. Das Berliner Unternehmen hat im Rahmen eines europaweiten Ausschreibungsverfahren das beste Angebot unterbreitet. Am Dienstag wurden die Verträge unterzeichnet. 

Seit Kurzem steht fest: Der neue Besitzer sowohl der Tiefgarage als auch des Parkplatzes an der Stadthalle heißt CONTIPARK. Am Dienstag unterzeichneten Vertreter der Stadtwerke Bayreuth und Vertreter der CONTIPARK Unternehmensgruppe die Verträge. Vorausgegangen war ein europaweites Ausschreibungsverfahren, aus dem das Berliner Unternehmen als geeignetster Bieter hervorgegangen ist. „CONTIPARK hat ein sehr gutes Konzept vorgelegt, das sowohl den Stadtwerken Bayreuth, unseren Aufsichtsrat als auch den Stadtrat überzeugt hat“, sagt Jürgen Bayer, Geschäftsführer der Stadtwerke Bayreuth. 

CONTIPARK hat sich damit auf dem Areal für die kommenden 50 Jahre das Erbbaurecht gesichert. Beide Unternehmen haben sich darauf geeinigt, dass sich die Stadtwerke Bayreuth einmalig an der Sanierung der Tiefgarage beteiligen und einen jährlichen Betriebskostenzuschuss in Höhe von 20.000 Euro leisten werden. Alle übrigen Kosten trägt CONTIPARK, das die Tiefgarage und den Parkplatz sanieren und anschließend betreiben wird. Zudem verpflichtet sich der Berliner Parkspezialist, mit der Sanierung der Tiefgarage rechtzeitig zur Wiedereröffnung der Stadthalle fertig zu sein. 

„Wir haben mit den Vertretern von CONTIPARK sehr gute Gespräche geführt“, betont Jürgen Bayer. „Deswegen bin ich mir sicher, dass die Tiefgarage nach der Sanierung für die Parkkunden sehr attraktiv sein wird.“ Auch Michael Kesseler, Geschäftsführer der CONTIPARK Unternehmensgruppe, freut sich über die Vertragsunterzeichnung: „Die Parkeinrichtung an der Stadthalle in Bayreuth ist eine ideale Ergänzung zu unserem bestehenden Portfolio. Wir freuen uns sehr, den Zuschlag für dieses Parkobjekt in bester Innenstadtlage Bayreuths erhalten zu haben. Um die Parkgarage in Bayreuth unseren Standards entsprechend zu sanieren, werden wir eng mit der Stadt Bayreuth zusammenarbeiten“, so Michael Kesseler weiter. 

Über CONTIPARK: Die CONTIPARK Unternehmensgruppe plant, entwickelt und betreibt seit ihrer Gründung im Jahr 1967 öffentliche Parkeinrichtungen an allen relevanten Standortkategorien. Dazu zählen Einkaufszentren, Bahnhöfe, City- oder Fußgängerzonen, Kultur- und Freizeitstätten sowie Kliniken und Gesundheitszentren. 

CONTIPARK bewirtschaftet Parkeinrichtungen als Eigentümer oder im Rahmen von Pacht- und Managementverträgen sowie Joint Ventures. Neben der reinen Bewirtschaftung liegen die Tätigkeitsschwerpunkte in der Revitalisierung und Umnutzung, der intelligenten Tarifgestaltung und Vermarktung, sowie in der Sanierung und Instandhaltung der Objekte. Als Teil der Interparking Group, einer der größten Parkhausbetreiber in Europa, betreibt CONTIPARK in über 180 Städten in Deutschland und Österreich über 500 Parkeinrichtungen und nimmt eine marktführende Position ein und beschäftigt über 1000 Mitarbeiter.

Geschichte der Tiefgarage Stadthalle: 1979 wurde die Tiefgarage Stadthalle mit rund 200 Stellplätzen eröffnet. Seit 1992 waren die Stadtwerke Bayreuth Eigentümer der Tiefgarage und der Freifläche. Das Salzwasser, das im Winter im Laufe der Jahre aus den Radkästen auf den Beton getropft ist, hat das Material angegriffen, weswegen die Tiefgarage heute sanierungsbedürftig ist. Aus statischen Gründen ist das zweite Untergeschoss deshalb seit 2013 gesperrt. Stützstreben aus Holz sichern seitdem die Zwischendecke der Tiefgarage. Ende Februar 2016 haben die Stadtwerke Bayreuth die Tiefgarage aus statischen Gründen komplett gesperrt. Im Oktober 2016 entschied der Stadtrat, sowohl die Tiefgarage als auch den Parkplatz an der Stadthalle europaweit auszuschreiben. Neuer Besitzer ist seit Mai 2017 die Berliner Unternehmensgruppe CONTIPARK, die sowohl die Tiefgarage als auch den Parkplatz an der Stadthalle sanieren und betreiben wird. 

Über die Stadtwerke Bayreuth: Die Stadtwerke Bayreuth liefern 100 Prozent Ökostrom und Ökogas – automatisch, ohne Aufpreis und TÜV-zertifiziert. Darüber hinaus bieten die Stadtwerke Fernwärme und Energie-Contracting an. Außerdem beliefern die Stadtwerke ihre Kunden in und um Bayreuth jedes Jahr mit rund fünf Milliarden Litern Trinkwasser und befördern alljährlich etwa sechs Millionen Fahrgäste durch den Busverkehr im Stadtgebiet. Zudem betreibt das Unternehmen mehrere Tiefgaragen, Parkplätze sowie ein Parkhaus. Die Lohengrin Therme, das Stadtbad, das Kreuzsteinbad und das Freiluftbad Bürgerreuth gehören ebenfalls zum Portfolio. Die Stadtwerke Bayreuth beschäftigen rund 400 Mitarbeiter und erwirtschafteten im Jahr 2015 einen Umsatz in Höhe von 126 Millionen Euro.

Passend zum Thema

Am 22.Februar hatten die Wirtschaftsjunioren Bayreuth zur Veranstaltung mit dem Thema "Frag doch mal Frau Piwernetz" die Regierungspräsidentin von Oberfranken eingeladen

Bereits zum sechsten Mal in Folge fällt die Bilanz für Bad Gögging positiv aus. 2016 verzeichnete der Kurort ein Gästeplus von 2,40 Prozent. Tourismus-Managerin Astrid Rundler visiert erneute Steigerung für 2017 an

Kunden der Stadtwerke Bayreuth erhalten zuletzt vermehrt Anrufe, bei welchen nach der Nummer des Stromzählers gefragt wird

Mehr aus der Rubrik

30. Maisel’s Weissbierfest war ein Fest der Rekorde

Aus Bayreuth gibt es tolle und vor allem bierige Neuigkeiten zu berichten: Die "Goldene BierIdee 2017" kommt aus dem fränkischen Bayreuth Maisel’s Bier-Erlebnis-Welt und Gastronomie Liebesbier erhalten Auszeichnung

Brauerei Gebr. Maisel KG: Maisel’s Weisse Original gewinnt Weißbier-Blindverkostung

Teilen: