03.03.2017

von B° RB

Aufwärts in Oberfranken

Am 22.Februar hatten die Wirtschaftsjunioren Bayreuth zur Veranstaltung mit dem Thema "Frag doch mal Frau Piwernetz" die Regierungspräsidentin von Oberfranken eingeladen

Das Foto zeigt die Regierungspräsidentin mit der aktuellen Ausgabe des IHK-Magazins "Oberfränkische Wirtschaft", welches das gemeinsame Thema prägte. Weitere Personen v.l.n.r. Sebastian Döberl, Katrin Schamel, Heidrun Piwernetz

Aus ganz Oberfranken folgten Unternehmer und Führungskräfte der Einladung, die wie ein Kamingespräch im exklusiven Kreis aufgebaut war. So reihten sich auch der oberfränkische Regionalsprecher Thomas Hollweg aus Kulmbach, sowie Bundesvorstand Michael Bitzinger, aus Hof, bei den Gästen ein, um die Positionen der Wirtschaftsjunioren mit Frau Piwernetz zu diskutieren. 

Katrin Schamel hat als erfahrene Moderatorin und Wirtschaftsjuniorin mit Herz durch den interessanten Abend geleitet, der als Highlight-Veranstaltung des Arbeitskreises Unternehmertum von den Wirtschaftsjunioren Bayreuth organisiert wurde.

Sebastian Döberl, der Leiter des Arbeitskreises, der auch auf Landesebene das Ressort Unternehmertum bedient, hatte einige Fragen dabei, um den Gästen einen tieferen Einblick in die Verknüpfung zwischen Wirtschaft und der Arbeit der Mittelbehörde zu verschaffen, was zu einem regen Austausch führte.

So kamen neben der Digitalisierung, der Wirtschaftsförderung und dem Gründerzentrum auch Netzwerk-Themen wie „Oberfranken Offensiv“ oder ein möglicher Know-How-Transfer zwischen den Wirtschaftsjunioren und der Regierung Oberfranken zur Sprache. Alles mit dem Ziel, das Verständnis füreinander zu schaffen und Chancen gemeinsam zu beleuchten.

Hochkompetent, wie nicht anders zu erwarten und auch humorvoll konnte Heidrun Piwernetz alle Fragen beantworten. Eine gelungene Veranstaltung, die mit einem gemeinsamen Abendessen beendet wurde. Damit wurde ein Zeichen gegen den Politikverdruss gesetzt. Zugleich wurde auch ein deutlicher Hinweis gegeben, dass die junge Wirtschaft in die Politik mitgenommen werden möchte.

Weitere Infos zu den Wirtschaftsjunioren:

Die Wirtschaftsjunioren (WJ) Bayreuth sind eine Vereinigung von jungen Unternehmern und Führungskräften mit rund 80 Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft. Die WJ Bayreuth gehören den Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) an, die mit rund 10.000 aktiven Mitgliedern den größten Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren bilden. Bundesweit verantworten die Wirtschaftsjunioren bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Mrd. Euro Umsatz rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze. Der Bundesverband WJD ist seit 1958 Mitglied der mehr als 100 Nationalverbände umfassenden Junior Chamber International (JCI).

Passend zum Thema

Bereits zum sechsten Mal in Folge fällt die Bilanz für Bad Gögging positiv aus. 2016 verzeichnete der Kurort ein Gästeplus von 2,40 Prozent. Tourismus-Managerin Astrid Rundler visiert erneute Steigerung für 2017 an

GenussMacherMesse am 12. und 13. November 2016 in der Würzburger Posthalle

Starkes Inlandsgeschäft beflügelt die Stimmung in Forchheim. Unternehmen blicken optimistisch auf das kommende Jahr

Mehr aus der Rubrik

Bayerische Wirtschaftsjunioren wählen eine neue Spitze: Bayreuther Sebastian Döberl neuer Landesvorsitzender

Stadthalle Bayreuth: Sanierungsarbeiten laufen auf vollen Touren

Startschuss für das oberfränkisch-tschechische Projekt HÜBEN UND DRÜBEN - Ein Thema für Entdecker. Förderbescheid für ein zweisprachiges Publikationsprojekt an Oberfranken Offensiv e.V. übergeben. Es soll die besondere Lebensqualität der deutsch-tschechischen Grenzregion beleuchten

Teilen: