18.04.2018

von B° RB

Stadtführung mit der Markgräfin

Die Marketing & Tourismus GmbH Bayreuth bietet eine Stadtführung mit Markgräfin Wilhelmine an

Weltkulturerbe Markgräfliches Opernhaus

Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth

Stadtführung mit Markgräfin Wilhelmine: Dabei erfahren die Teilnehmer von Wilhelmine höchstpersönlich viel Interessantes über ihr Leben und ihre Zeit. 

Nach ihrer Heirat mit dem Markgrafen Friedrich 1732 traf sie aus Berlin kommend in Bayreuth ein und machte die Stadt in nur wenig mehr als zwei Jahrzehnten zu einer blühenden Metropole der Kunst und Kultur des 18. Jahrhunderts.

Im Mittelpunkt der Führung stehen Details aus ihrem Leben, ihr künstlerisches Schaffen und ihre großartigen Bauwerke. Im Anschluss an die Tour haben die Teilnehmer die Möglichkeit, das wieder eröffnete Weltkulturerbe Markgräfliches Opernhaus zu besuchen und das bedeutendste Kunstwerk der Markgräfin kennen zu lernen.

Wann: Samstag, 21. April 2018, 14 Uhr

Anmeldung, Ticketverkauf sowie Startpunkt: Tourist Information, Opernstraße 22,

95444 Bayreuth, Tel. 0921-885 88, info@bayreuth-tourismus.de www.bayreuth-tourismus.de

Passend zum Thema

Der Burgenführer "Burgen erkunden & erleben – von Coburg über das Rodachtal bis in die Haßberge" wird im Jahr 2018 das dritte Mal aufgelegt. Von April bis Dezember erwarten den Besucher Veranstaltungen und Führungen rund ums Thema Burgen und Mittelalter

FÜHRUNG | am So 28.01. zur Provenienzrecherche im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg

Am Freitag, 19. Januar 2018 umwandern die Teilnehmer unter dem Motto "Fisch, Marzipan und Kachelofen" die im Winterschlaf liegende Fraueninsel

Mehr aus der Rubrik

Die in Kooperation der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH mit dem Deutschen Freimaurermuseum entstandene Führung am 21. April widmet sich den sichtbaren und unsichtbaren Spuren, die bekannte Freimaurer in Bayreuth hinterlassen haben

Iwalewahaus der Universität Bayreuth eröffnet neue Ausstellung

Bayreuth: Jeden Samstag und Sonntag finden ab sofort um 11 Uhr Stadtrundgänge in englischer Sprache statt

Teilen: