19.08.2009

von B° JG

Oldschdodteller

Der Künstler Marino Rinaldi Goñi hat gemeinsam mit Ingo „Fußball-Gott“ Walther, einen Teller entworfen.

Marino und Ingo Walther beim bemalen des Tellers.

Der argentinische Künstler und leidenschaftliche Fußballfan Marino Rinaldi Goñi hat gemeinsam mit dem Spieler der SpVgg Bayreuth, Ingo „Fußball-Gott“ Walther, einen Teller entworfen. Auf dem Teller ist neben einer Walküre in den Oldschdod-Farben gelb und schwarz auch eine von Ingo Walther mit feinem Pinsel gestaltete Signatur zu sehen. Die beiden Akteure trafen sich im Oldschdod-Kultmuseum und in der Porzellanfabrik Walküre (wo das Bayreuther Atelier des Künstlers ist), um ihre Aktion in die Tat umzusetzen. Der fertige Teller ist im Kultmuseum in der Markgrafenallee ausgestellt und soll im Verlauf der Bayernligasaison 2009/2010 zugunsten der SpVgg Bayreuth versteigert werden. Das Duo Goñi/Walther indes möchte auch in Zukunft zusammenarbeiten. So erklärte Mariano Rinaldi Goñi beim letzten Aufeinandertreffen der beiden, den „Fußball-Gott“ auf einer großen Leinwand als „Siegfried“ porträtieren zu wollen.

Passend zum Thema

Juristen müssen ihre Entscheidungen heute auch ökonomisch verstehen und verantworten.

Wirtschaftsjuristen

Juristen müssen ihre Entscheidungen heute auch ökonomisch verstehen und verantworten.

Jubiläums- Zauber- Gala anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Zauberclub Bayreuth.

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: