18.10.2019

von B° RB

Gudrun Gantzhorn - Führung und Finissage

Uni Bayreuth - Ökologisch-Botanischer Garten: Führung (14 Uhr) und Finissage (15:30 Uhr) am Sonntag, 20. Oktober 2019. Künstlergespräch zum Ausstellungsende

Gudrun Gantzhorn: Edelkastanien. Acryl auf Papier

Gudrun Gantzhorn: Japanische Kirschblüte

Gudrun Gantzhorn: Erster Blumenstrauch in der Planie

Gudrun Gantzhorn: Nur noch Struktur

Zum Ende der Ausstellung "Von der Naturstudie zur großen Komposition" von Gudrun Gantzhorn im Ökologisch-Botanischen Garten der Uni Bayreuth besteht noch einmal die Möglichkeit mit der bekannten Künstlerin aus Reutlingen ins Gespräch zu kommen und sich über Gestaltung, Technik und Motive in der Malerei auszutauschen. 

Fakten
Die Werkschau ist vom 7. Juli bis zum 27. Oktober an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 16 Uhr sowie Montag bis Freitag, 10 bis 15 Uhr, für Besucher geöffnet

Beginn der Finissage ist um 15:30 Uhr, im Anschluss an die öffentliche Führung "Der ÖBG zum Kennenlernen: Allgemeine Gartenführung". Beginn der Führung ist um 14 Uhr.

Gudrun Gantzhorn ist Malerin aus Leidenschaft. Die in Celle geborene Künstlerin hat seit 1966 regelmäßig im In- und Ausland ausgestellt.

Zuletzt waren ihre Bilder 2017 in Tübingen zu sehen. Im Ökologisch-Botanischen Garten werden retrospektiv frühe und späte Arbeiten gezeigt.

Die Ausstellung kann noch bis zum Sonntag, 27. Oktober 2019, Montag bis Freitag 10 bis 15 Uhr sowie am Sonntag von 10 bis 16 Uhr besucht werden.

Passend zum Thema

Zwei Bayreuther Nachwuchsforscher sind zur Lindauer Nobelpreisträgertagung eingeladen

Vortrag im Iwalewahaus: Lokale Versöhnung in Libyen seit 2011: Akteure, Prozesse, Mechanismen

Ökologisch-Botanischer Garten: Veranstaltungen April 2019

Mehr aus der Rubrik

BILDER GUCKEN UND VERNISSAGE - WEIHNACHTSAUSSTELLUNG im RW21 in Bayreuth

Ausstellung Die "schönsten Bücher" 2019 noch bis Sa. 21.12.2019, Galerie im 1. OG des RW21 Bayreuth

Stadt- und Erlebnisführungen der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH (BMTG) im Dezember 2019

Teilen: