01.11.2019

von B° RB

Malerei von Angelika Gigauri

Farbe – Pflanzen - Pflanzenfarben – Malerei von Angelika Gigauri. Ausstellungseröffnung im Ökologisch-Botanischen Garten der Uni Bayreuth am 3. November 2019, 11 Uhr 30

"Weißdorn, blühend" von Angelika Gigauri

Farbe – Pflanzen - Pflanzenfarben – Malerei von Angelika Gigauri im Ökologisch-Botanischen Garten der Uni Bayreuth vom 3. November 2019 bis zum 23. Februar 2020.

Seit ca. 20 Jahren arbeitet Angelika Gigauri mit Pflanzenfarben. Seit 2013 steht das Thema Pflanze im Mittelpunkt Ihrer Malerei.Bereits während des Studiums Grafikdesign und Kunst, an der Fachhochschule sowie der LMU München, entdeckte Angelika Gigauri die Vorliebe fürs künstlerische Schaffen.

Zunächst der Zeichnung tief verbunden, kam sie zur Malerei und entwickelte sogenannte Objektkästen mit Spiegeln in Kombination mit Gemaltem. Inspiriert durch Günther Meier, Anthroposoph und Spezialist für Farben auf Pflanzenbasis, entdeckte die Künstlerin das besondere Malen mit pflanzlichen Farben für sich. Zunächst abstrakt arbeitend, stieg das Interesse an einer ganzheitlichen Betrachtung der Malerei mit natürlichen Farben.

Sie begann die farbeliefernden Pflanzen genauer zu betrachten und in ihrer ganzen Fülle an Eigenschaften und Wirkungen auch auf Leinwand zu bringen. Nach rund 15 Jahren Erfahrung in der Gewinnung von pflanzlichen Farbpigmenten und der Arbeit mit ihnen ist sie überzeugt, dass jedem Farbton ein eigener Charakter innewohnt, der die Ursprungspflanze widerspiegelt. Dabei entstehen in diesem lebendigen Prozess der Farbgewinnung öfters andere Farbtöne als die ursprüngliche Pflanze vermuten lässt.

Die Lebendigkeit im Ausdruck ihrer Bilder rührt zum einen von der Verwendung lebenden Materials, zum anderen vor allem durch die farbige Qualität der hergestellten Farbpigmente.

Diesen werden lediglich Alaun und Pottasche zugesetzt. In der Ausstellung im Ökologisch- Botanischen Garten der Universität Bayreuth sind vor allem Farbstudien und Malerei zum Weißdorn, Alpenveilchen und zur Weichsel zu sehen. Die Ausstellung ist bis zum 23. Februar 2020 an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 16 Uhr sowie Montag bis Freitag, 10 bis 15 Uhr, für Besucher geöffnet.

Sonntag, 3. November

Universität Bayreuth, Ausstellungseröffnung im Ökologisch-Botanischen Garten, Ort: Ausstellungshalle ÖBG, Universitäts-Campus

11.30 Uhr: Farbe – Pflanzen - Pflanzenfarben – Malerei von Angelika Gigauri

Ausstellung von Angelika Gigauri mit aus Pflanzen gewonnenen Farben vom 3. November 2019 bis zum 23. Februar 2020. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10-15 Uhr, Sonn- und Feiertage 10-16 Uhr.

Passend zum Thema

Es grünt und blüht - der Frühling ist da! Am 30. und 31. März wird die Saisoneröffnung im Naturparadies Burg Rabenstein in der Fränkischen Schweiz mit besonderen Attraktionen gefeiert

Tegernsee. Es knackt, es raschelt, es gurgelt: Waldbaden mit Heimatführerin Sonja Still

Das Wiesenprojekt im Frankenwald. Projektträger: Landschaftspflegverband Hof – Leitung: Dipl. Ing (FH) Regina Saller. Projektmanagement: Agentur und Naturschutzbüro Blachnik

Mehr aus der Rubrik

7 WOCHEN OPTIMISTISCH - Was macht mich zufrieden? - Ausstellung im RW21 Bayreuth

20 Jahre Kunstmuseum Bayreuth: Eine dreiteilige Ausstellungsreihe aus den Sammlungen - Teil III - 10.11.2019 – 23.2.2020

Foto-Ausstellung von Hans-Jürgen Herrmann – Bilder des Kunstprojekts "seidenpudelspitz". Vernissage in der Galerie Steingraeber am 21. März 2019, 18 Uhr

Teilen: