17.03.2019

von B° RB

TSWALO/SOURCE

Performance am Dienstag, 19.03.2019, 19:00 – 21:00 Uhr, in der RW21 Black Box

TSWALO/SOURCE

Eine Performance über die großen Themen des Lebens: Macht, Schöpfung, Politik, menschliche Verbundenheit, Intuition. Ein Korpus an Gedichten bildet die Fragmente einer physischen und lyrischen Erzählung, die Fragen des Seins, Werdens und Nicht- Seins aufwirft.

Durch seine eigentümliche Komposition von physischem Theater, Stimme, Prosa und Poesie bietet der Performer dem Publikum die Möglichkeit der gemeinsamen Meditation.

In einem anschließenden Publikumsgespräch können diese Erfahrungen ausgetauscht werden. Insofern ist Tswalo ein Solo-Stück und ist es nicht, es ist eine kollektive Erfahrung. Der Schauspieler, Theaterautor und Dozent Billy Langa und Regisseur Mahlatsi Mokgonyana bilden das preisgekrönte Theaterduo aus Johannesburg, Südafrika. Tswalo wurde u.a. mit dem „Standard Bank Ovation Award“ und dem „Town Fringe Fresh Performer Award“ ausgezeichnet.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist auf Spendenbasis.

Poetry and Storytelling • Dauer: 50 Minuten • in englischer Sprache

Directed by Mahlatsi Mokgonyana | Written and Performed by Billy Langa | Music by John Withers

Passend zum Thema

VVK-Start: Irina Titova - Queen of Sand. Am 12.02.19 im Kongresshaus Coburg

Mehr aus der Rubrik

Magic Lounge – präsentiert von Kai Fischer im ZENTRUM Bayreuth

Ein seltsames Paar oder: Zwaa scheena Bum. Komödie von Neil Simon. Deutsch von Michael Walter. Auf Bareider Verhältnisse umgschriem vom Schottn Hannes

Teilen: