01.09.2019

von B° RB

Visualization Humboldt

HUMBOLDT-JUBILÄUM IM RW21 in Bayreuth. AUSSTELLUNG von Dienstag, 03.09., bis Samstag, 28.09.2019 in der RW21 Galerie

Der Chimborazo in Ecuador: "Wir sahen nicht mehr den Gipfel des Chimborazo, keinen der benachbarten Schneeberge, noch weniger die Hochebene von Quito. Wir waren wie in einem Luftball isolirt." - Alexander von Humboldt

HUMBOLDT-JUBILÄUM IM RW21

AUSSTELLUNG

Di | 03.09. – Sa | 28.09.2019 | RW21 Galerie, 1. OG

Ausstellungseröffnung

Di | 10.09.2019 | 17:00 Uhr | RW21 Galerie, 1. OG

"AUSSTELLUNGSPROJEKT „VISUALIZATION HUMBOLDT"

Wie blicken heute Künstler auf die Persönlichkeit, Leben und Werk von Alexander von Humboldt?

Er war ein Wissenschaftler, ein Freidenker, der „zweite“ Amerikaner, gilt als ein Abenteurer, und er setzte sich für die Menschen ein. Nicht ohne Grund zählt er weltweit immer noch zu den bekanntesten Deutschen. Was ist das Besondere an Alexander von Humboldt, der als eines der letzten Universalgenies gilt und in Lateinamerika bis heute hoch verehrt wird?

"Visualization Humboldt" ist ein Ausstellungsprojekt mit vier Künstler*innen aus Deutschland, alle Mitglieder*innen des BBK Düsseldorf, und vier Künstler*innen aus Nicaragua aus dem Umfeld der Casa de los Tres Mundos Nicaragua. Das Projekt schafft damit eine Brücke zwischen Deutschland und Lateinamerika. Wo und wie ist heute das Leben und Wirken von Humboldt spürbar? Die künstlerisch vielfältige Ausstellung zeigt die Überlegungen von acht Künstlerinnen und Künstlern aus ungewöhnlichen Perspektiven. Die Ausstellung war von Anfang an als Wanderausstellung konzipiert. Die Kunstwerke wurden nicht nur nach Originalität, Idee und künstlerischer Aussage einjuriert, sondern auch in Bezug auf ihre Transportfähigkeit, damit sie wie Humboldt um die Welt reisen können. Begonnen hat die Wander- ausstellung in Hilden in der Städtischen Galerie im Oktober

2016. Dann ging es weiter im Mai 2017 in die Kulturkirche Friedenskirche Krefeld. Von dort ging es weiter nach Managua, die Ausstellung war dort im August 2017 in dem CCEN Centro Cultural de España en Nicaragua zu sehen, auf Einladung der Deutschen Botschaft. Der vierte Ausstellungsort war im Januar 2018 die Casa de los Tres Mundos in Granada Nicaragua. Im September 2019 findet die Ausstellung ein spannendes Finale in Bayreuth anlässlich des 250. Jubiläums von Alexander von Humboldt.

Die Kuratorin der Ausstellung sowie einige Künstler werden bei der Ausstellungseröffnung anwesend sein.

Text: Karin Dörre, Kuratorin, Organisatorin und Ideengeberin der Ausstellung

Passend zum Thema

Ausstellungen und Führungen in der Pinakothek der Moderne München

10 Jahre Museum Brandhorst. Ausstellungsdauer: 24. Mai 2019 – April 2020

FOREVER YOUNG - 10 JAHRE MUSEUM BRANDHORST. Dauer: 23.05.2019 ‐ 01.4.2020

Mehr aus der Rubrik

Uni Bayreuth - Ökologisch-Botanischer Garten: Führung (14 Uhr) und Finissage (15:30 Uhr) am Sonntag, 20. Oktober 2019. Künstlergespräch zum Ausstellungsende

Farbe – Pflanzen - Pflanzenfarben – Malerei von Angelika Gigauri. Ausstellungseröffnung im Ökologisch-Botanischen Garten der Uni Bayreuth am 3. November 2019, 11 Uhr 30

COMICAUSSTELLUNG "ISLIEB" vom 08.10. bis 30.11.2019, im freestyle im UG des RW21 Bayreuth

Teilen: