15.01.2018

von B° RB

Neuer Vorstand nimmt Arbeit auf

Wirtschaftsjunioren Bayreuth: Neuer Vorstand nimmt Arbeit auf. Franziska Unterberger spricht für junge Unternehmer und Führungskräfte im Jahr

(v.l.): Peter Belina (Geschäftsführer WJ Oberfranken), Sebastian Döberl (Landesvorstand Bayern), Stefan Weißflach (Kassier), Franziska Unterberger (Präsidentin), Andreas Herlitz (Vizepräsident), Florian Eagan (Pastpräsident), Thomas Hollweg (Regionalsprecher für Oberfranken 2017)

Franziska Unterberger steht ab sofort an der Spitze der jungen Unternehmer und Führungskräfte in Bayreuth. Pünktlich zum Jahreswechsel tritt sie ihr Amt als Sprecherin der Wirtschaftsjunioren Bayreuth an. Hintergrund: Um dem eigenen Nachwuchs im Verband eine führende Position zu ermöglichen, tauschen die Wirtschaftsjunioren – nach dem Prinzip „One Year to Lead“ – in jedem Jahr ihre Führungsmannschaften auf Bundes-, Landes sowie auf Kreisebene aus.

Zum Vorstandsteam der Wirtschaftsjunioren Bayreuth gehören 2018: Präsidentin Franziska Unterberger (Unterberger Dental), Vizepräsident Andreas Herlitz (Continentale Bezirksdirektion Herlitz), Kassier Stefan Weißflach (SW color), Pastpräsident Florian Eagan (gedikom). Andreas Herlitz und Florian Eagan gehören dem Vorstand bereits schon seit zwei Jahren an.

Die Wirtschaftsjunioren (WJ) Bayreuth sind eine Vereinigung von jungen Unternehmern und Führungskräften mit knapp 100 Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft. Die WJ Bayreuth gehören den Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) an und bilden mit rund 10.000 aktiven Mitgliedern den größten Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren. Bundesweit verantworten die Wirtschaftsjunioren bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Mrd. Euro Umsatz rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze. 

Der Bundesverband WJD ist seit 1958 Mitglied der mehr als 100 Nationalverbände umfassenden Junior Chamber International (JCI).

Passend zum Thema

DIE NEUESTEN GEHEIMREZEPTE DER ÜBERZEUGUNGSPROFIS. Buch von Steve J. Martin, Noah J. Goldstein, Robert B. Cialdini

Das Stadtmarketing "Würzburg macht Spaß" e.V. freut sich, Immo Heller aus Würzburg als 250. Mitglied begrüßen zu dürfen

Vorhang auf – Allgäuer Gründer im Rampenlicht

Mehr aus der Rubrik

IHK-Steuerausschuss fordert Stärkung unternehmerischer Investitionen

Rudi, die Stoffmaus, und Rudi, der Fotograf, bringen schwerkranke Patienten an ihre Lieblingsorte zurück

Bayreuth. Bundesweiter Nachwuchspreis geht an Schüler der Berufsfachschule für Krankenpflege

Teilen: