27.11.2018

von B° RB

Exportpreis Bayern 2018

Statement Gabriele Hohenner, Hauptgeschäftsführerin der IHK für Oberfranken Bayreuth

Gabriele Hohenner, Hauptgeschäftsführerin der IHK für Oberfranken Bayreuth

Nicht weniger als 55 Unternehmen haben sich um den Exportpreis Bayern 2018 beworben. Zu den vier Preisträgern zählt auch die Steingraeber & Söhne (Familien) KG aus Bayreuth. 

"Ich finde es immer wieder bewundernswert, wie es oberfränkische Unternehmen mit innovativen Ideen und viel Ausdauer schaffen, neue Märkte zu erschließen", so Gabriele Hohenner, Hauptgeschäftsführerin der IHK für Oberfranken Bayreuth.

Das Beispiel Steingraeber & Söhne zeigt, dass viele oberfränkische Unternehmen längst in der ganzen Welt zu Hause sind. Hohenner: "Und zwar erfolgreich, wie die Auszeichnung mit dem Exportpreis Bayern zeigt – herzlichen Glückwunsch!" 

Erst 2016 wurde mit der Cfm Oskar Tropitzsch GmbH aus Marktredwitz ein oberfränkisches Unternehmen ausgezeichnet.

Passend zum Thema

Erste Fachkräftemesse im Nürnberger Land startet am 20. Oktober in der Röthenbacher Karl-Diehl-Halle

Chancen der Digitalisierung im Fokus des 4. Nachhaltigkeitssymposiums Mainfranken

Doppel-Interview zum Kongress: "Seidenstraße 2018 – Handeln auf neuen Wegen"

Mehr aus der Rubrik

Stadtwerke Bayreuth spenden 10.000 Euro an Tafel Bayreuth. Statt Geschäftspartnern Weihnachtsgeschenke zu machen, spenden die Stadtwerke Bayreuth 10.000 Euro an die Tafel Bayreuth e. V.. Freuen werden sich darüber auch die jugendlichen Kinder der Tafel-Kunden

GeBO - Gesundheitseinrichtungen des Bezirks Oberfranken: Bezirkskrankenhaus unter den Top-Kliniken Bayerns

Bezirkskrankenhaus Bayreuth: Fußballer der Forensik kicken sich bundesweit auf den zweiten Platz

Teilen: